Ein Frühlingskranz zum Muttertag

Einen wunderschönen Muttertag Euch allen! Heute zeig ich Euch eine kleine Deko-Idee für den Frühling. Den Kranz hab ich selbst aus Korkenzieherweide gemacht und anschließend mit ein paar Stempel und Stanzen verziert. Ich dachte, er passt ganz gut an diesem schönen Tag. Ich hoffe, Ihr genießt ihn!

 

Stampin up Landshut - Türkranz Deko Frühling 1

Stampin up Landshut - Türkranz Deko Frühling 2

Stampin up Landshut - Türkranz Deko Frühling 3

Stampin up Landshut - Türkranz Deko Frühling 4

Stampin up Landshut - Türkranz Deko Frühling 5

 

Liebe Grüße

Kirstin

Such die Ostereier… mit einer Anleitung für eine Osterverpackung

Willkommen auf meinem Blog am vorletzten Tag unserer Oster-Team-Aktion. Heute findet Ihr bei Tanja  und bei mir eine Inspiration zum nahen Osterfest und hoffentlich auch bei jeder ein Osterei 😉

Zwei zeig ich Euch hier schon mal:

 

 
Einmal die kleine im Mädchenlook mit dem Designerpapier Wildblumenwiese, einem Schleifchen in Melonensorbet und einer zartrosa Basis. 


 
Die große Box ist in typischen Osterfarben – hier farngrün und honiggelb – und beinhaltet neben leckeren süßen Baiser-Eiern ein kleines vorwitziges Schäfchen, das frech aus dem Fenster herausguckt. 

 

 
Hier nochmal das Pärchen in voller Pracht…

 


…und auch gleichmal in ihrem natürlichen Lebensraum. 



Jetzt interessiert Euch sicher, wie Ihr an diese tollen Preise kommt:


Ihr müsst nur – wie sollte es zu dieser Zeit anders sein – Ostereier suchen. Vom 14.03. bis 24.03.2016 gibt es bei 22 unserer Team-Mitglieder ein Projekt rund um Ostern zu sehen.
Eure Aufgabe bei der Eiersuche ist es, am Ende eine Lösungszahl zu ermitteln.
Die Zahlen in Form von Ostereiern bekommt Ihr zusammen, wenn Ihr jeden Tag aufmerksam die Blogs der jeweiligen Teilnehmerin besucht. Dort sind wertvolle Tipps versteckt, wo sich das „Ei“ befindet.
Am Schluss müsst Ihr nur noch die Zahlen auf den Eiern zusammen addieren. Die Lösungszahl könnt Ihr bis zum 28.03.2016, 23:59 Uhr an eine der 22 teilnehmenden Team-Mitglieder schicken.
Unter allen richtigen Antworten verlosen wir dann die Gewinne. Bitte teilt uns mit, welchen der Gewinne Ihr bevorzugen würdet.


Damit die Suche einfacher wird, hier eine vorbereitete „Zusammensuch-Hilfe“


Und hier sind die Teilnehmer, damit Ihr auch alle Ostereier findet:
 
Montag 14.03. 
 
Dienstag 15.03.
Heike – www.born2stamp.com 
 
Mittwoch 16.03. 
 
Donnerstag 17.03. 
 
Freitag 18.03. 
Annemarie – www.firsthandemotion.de 
 
Samstag 19.03. 
 
Sonntag 20.03. 
 
Montag 21.03. 
 
Dienstag 22.03. 
 
Mittwoch 23.03. 
Tanja – www.aigenmade.com 
Kirstin – www.rosa-pink-glitzer.de = hier 🙂
 
Donnerstag 24.03. 
Yvonne – www.bastelig-es.de


Jetzt braucht Ihr nur noch mein Ei finden. Das findet Ihr im Beitrag, der auch eine Anleitung zum gestalten eines Wolkenhintergrunds enthält. 

Und falls Ihr die Verpackung nachbasteln wollt, hab ich hier eine Anleitung für die kleine Version der „Eierschachtel“ für Euch:


Ihr braucht folgendes Material:

  • Cardstock in Zartrosa 26,5 cam x 2,5 cm
  • Designerpapier in 24,5 x 2,5 cm. 
  • Cardstock in Zartrosa, ausreichend für zwei große Ovale (mein Oval ist in etwa 7 cm x 9,8 cm groß)
  • Designerpapier in 8 cm x 11,5 cm (zum ausstanzen für ein Oval), evtl. noch ein zweites Stück in der Größe
  • Klarsichtfolie, das Oval hab ich hier bereits ausgestanzt




Aus dem Designerpapier ein „Oval mit Loch“ ausstanzen, wie auf dem Bild. Das zweite Exemplar ist für die Innenseite, falls Ihr die etwas aufhübschen möchtet. Den Vergleich seht Ihr unten.


Aus dem Cardstock in Zartrosa zwei große Ovale ausstanzen…


…und an der eingeprägten Linie einmal drumrum schneiden, damit das Oval einen Tick kleiner wird. Das bei beiden Ovalen, ich hab Euch hier nur den Unterschied verdeutlichen wollen.


Den Streifen Designerpapier bei 0,5 cm falzen, den Streifen in Zartrosa bei 1 cm. Anschließend so eine „Hasenzähnchen-Kante“ wie auf dem Bild machen. Ich hab mich da mit der Dreick-Stanze beholfen, es geht aber natürlich auch mit der Schere.


Dann den Designerpapier-Streifen um das Oval mit Fenster kleben. Das wird der Deckel. Ich hab dafür einmal mit der Klebemaus/Snail auf der Innenseite drumrum geklebt und dann das Designerpapier festgeklebt. Die Enden hab ich mit doppelseitigem Klebeband zusammengeklebt. Dann nochmal mit Flüssigkleber oder Klebeband drumrum und das ausgestanzte Stück Klarsichtfolie aufgeklebt. Das sieht dann so aus:


Und so sieht das ganze etwas aufgehübscht mit dem zweiten Stück Designerpapier aus. Hier hab ich das Oval allerdings auch etwas kleiner geschnitten wie bei den Ovalen in Zartrosa.


Bei dem Cardstock-Streifen in Zartrosa dann quasi das gleiche in Zartrosa. Das wird die Box selbst.


Danach alles mit Flüssigkleber (und das, obwohl ich den hasse 😛 ) und das zweite Oval draufkleben.


Und so sieht das ganze dann in Kombi aus:


Danach nur noch etwas aufhübschen und fertig ist das Osterpräsent:


Ich hoffe, Euch gefallen die Boxen und Ihr kommt mit der Anleitung klar. Ich übe in diesem Bereich noch und bin für Verbesserungsvorschläge offen und dankbar 😉

Liebe Grüße
Kirstin

In{k}spire_me Challenge No. 234 mit Petite Petals: Schön oder nicht schön, das ist hier die Frage…

Heute gibts bei Inkspire_me eine tolle Farbkombi für Euch:
Today, we have a great color combination for you at Inkspire_me:


Obwohl es meine Farben sind, hat mich diese Challenge ein wenig gefuchst. Ist vielleicht so, wenn man eine gewisse Vorstellung hat und es dann doch nicht so wird und man tut rum und überlegt und ändert und am Schluss ist dann doch schon vieles geklebt, bis einem die zündende Idee kommt.

Ich muss sagen, am Anfang war ich nicht so zufrieden mit der Karte. Und so hab ich sie erstmal liegen gelassen. Und mit der Zeit fand ich sie immer besser und besser und jetzt finde ich sie toll. Wenn Ihr also im ersten Moment denkt, was ich mir denn dabei nun gedacht hab – nun, dann schluckt den Kommentar runter und schaut in ein paar Tagen nochmal vorbei. Vielleicht gefällt sie Euch dann ja besser 😉

Hier ist das gute Stück:

Idee war, die Klarsichtfolie mit einem Rosenmotiv zu prägen und daraus dann mit den Pailletten aus dem Pailettenband Kirschblüte eine Schüttelkarte zu machen. Das Designerpapier Liebesblüten sollte auch zum Einsatz kommen und so kam eins zum anderen. 


 Die Petite Petals liebe ich und sie durften auch mal wieder auftreten. Mit den ganzen neuen Sachen vergisst man irgendwie die Schätzchen, die schon daheim liegen. Das sollte wirklich nicht passieren 🙂 Ich hab sie teilweise auf Transparentpapier gestempelt. Das dauert etwas, bis die Stempelfarbe trocken ist, darum behelfe ich mir da immer mit dem Embossingfön.

Die Zweige stammen aus der Vogelstanze und sind aus Transparentpapier ausgestanzt. 
 


Der Schriftzug stammt aus dem tollen Luftballon-Set Partyballons. Ich liebe diese Schriftart!

Am Ende musste ich dann Savanne und Espresso noch unterbringen, da kam mir das Saumband gerade recht. Und auch ein Spitzendeckchen durfte noch mit auf die Karte hüpfen.





Ich bin echt gespannt, was Ihr zu der Karte sagt…


Liebe Grüße
Kirstin

Stampin‘ Up!:
Cardstock: Flüsterweiß, Rosenblüte

Stempelkissen: Espresso, Rosenrot, Kirschblüte
Stempel: Partyballons, Petite Petals
Stanzen: Vogelstanze, kleine Blüte, Itty Bitty Stanzenpaket 

Big Shot: Kreisframelits, Prägefolder Manhattan Rose (retired)

Sonstiges: Saumband Savanne  und Espresso, Glitzerpapier Kirschblüte, Paillettenband Kirschblüte, Klebeperlen, Klarsichtfolie, DSP Liebesblüten, Spitzendeckchen

   

Stampin‘ Up! Workshop in Landshut bei Fräulein Moni

Schon vor einiger Zeit gab es mal wieder einen Stampin‘ Up! Workshop mit mir im Herzen von Landshut. Und zwar in einem der schönsten Läden von Landshut – bei Fräulein Moni.

Fünf sehr kreative Damen fanden sich ein und es wurde gestempelt, gestanzt, geklebt – eine wahre Freude!

So sah es kurz vor Eintreffen der Gäste aus: 
Und das war das vorbereitete Programm: Zwei Karten kennt Ihr schon vom letzten Workshop-Bericht. Dazu kam eine weitere Karte und eine kleine Verpackung.
Die Verpackung hab ich mit dem Tütenboard von Stampin up gebastelt. Ein neues Lieblings-Tool von mir 😉
Und die Karte ist mit den hübschen Blümen aus dem Set „Petite Petals“ – ich liebe es! 
Dank mir gibt es bei Moni immer etwas Chaos bei nem Workshop. Ganz schön viel Zeug, mit dem man da anreist.
Unterm Basteln fällt es gar nicht so auf…
…welches Chaos dabei entsteht. 
Und jetzt kommen die Werke der Gäste. Eins schöner als das andere, hm? 
So, ich freu mich schon auf das nächste Mal! Vielleicht bist Du ja dann auch dabei? 
Liebe Grüße
Kirstiniö

Stampin‘ Up! Kreativ-Workshop im Landshuter Westen bei Tina

Schon vor einiger Zeit durfte ich bei der lieben Tina zu Gast sein, die mich und einige ganz liebe Damen zu einem Stampin‘ Up! Workshop eingeladen hat. Tinas ganzes Haus ist bietet so viele wunderhübsche Kleinigkeiten zu sehen, dass ich mich immer freue, wenn ich dort sein darf.

So war auch das Kuchenbuffet wieder eine wahre Augenweide. Kleiner Vorgeschmack gefällig? 


Sind die nicht zuckersüß, alleine schon zum ansehen? Ein Traum wie ich finde 🙂 Und lecker geschmeckt haben sie auch. 

Aber ich war nicht nur zum Kuchen essen dort (auch wenn ich das reichlich getan habe), sondern und vor allem natürlich zum basteln. Auf Tinas Wunsch hin hatte ich folgende Projekte vorbereitet: 



Eine Card-in-a-box, eine Window-Card und eine kleine Dreiecksverpackung.

Hier mal die Window-Card in der Einzelansicht. Hatte ich vorher selbst noch nicht gemacht und ich musste mich erstmal rantasten. Gefällt mir aber sehr gut. Man könnte das Fenster auch noch mit Klarsichtfolie hinterlegen, dann wäre es noch mehr „Window“, aber auch so ist der Effekt wirklich sehr schön wie ich finde. 



Nachdem ich Euch oben schon so heißt gemacht habe wegen dem tollen Kuchenbuffete hier mal das gesamte Buffet: 


Ist das nicht ein Traum? Allein die wunderschönen Teller und Platten. Tina hat wirklich einen fantastischen Geschmack und gefühlt einen unerschöpflichen Vorrat an schönen Dingen. 

Das Foto ist jetzt etwas dunkel, was meiner unglaublich tollen Handy-Kamera geschuldet ist. In Wirklichkeit war es doch ein wenig heller, die Konzentration der Gäste kommt aber doch wieder sehr realistisch rüber. 


Und hier nun die entstandenen Werke. Am Anfang zweifelt jeder immer, ob er das wirklich hinbekommt und am Ende freut sich jeder über die Ergebnisse. Das gefällt mir so unglaublich gut bei so einem Kreativ-Workshop. 







Falls Ihr jetzt auch mal Lust hab, Gast bei einem Workshop zu sein: Entweder am 16. Mai bei mir zuhause oder am 30. Mai in der Landshuter Innenstadt bei Fräulein Moni. Ich würde mich freuen, Euch zu sehen 🙂 

Liebe Grüße
Kirstin 

Stampin‘ Up! Workshop zu Ostern bei mir zuhause in Landshut – Teil 2

Die Werke vom Workshop hab ich Euch ja schon gezeigt, heute zeig ich Euch mal ein paar Impressionen und die Werke der Gäste.

So sah es kurz vor dem Eintreffen der Gäste aus:


Und hier sind wir auch schon mittendrin:


Und hier ganz viele Werke der Gäste:







Alle toll, oder? Habt Ihr auch mal Lust, selbst kreativ zu werden? Dann kommt doch auch mal zu einem Workshop bei mir. Ich würde mich freuen 🙂

Liebe Grüße
Kirstin

Stampin‘ Up! Workshop zu Ostern bei mir zuhause in Landshut – Teil 1

Ein wenig verspätet zeig ich Euch heute die Werke, die wir beim letzten Stampin‘ Up! Workshop bei mir zuhause gebastelt haben. Das Programm war ein wenig österlich angehaucht aber vor allem frühlingshaft. Hier mal die ganze Palette:


Einmal eine Karte mit Sonne, Blümchen und Schmetterlingen:


Das Häschen war eine Alternative für das Beerenkörbchen und ist inspiriert von Annemarie


Auch auf der Rückseite sehr süß gestaltet:


Die etwas klassischere Variante ist mit Schmetterling und Schleifchen. 


Die Karte kennt Ihr schon, die ist mit dem Kreidestempelkissen und dem passenden Tafelpapier:



Die Fotos vom Workshop zeig ich Euch dann morgen. Meine Gäste haben sich echt ins Zeug gelegt und richtig tolle Sachen gezaubert. 

Liebe Grüße
Kirstin

Sebastians Osterkörbchen

Willkommen an diesem schönen Karfreitag auf meinem Blog. Heute zeig ich Euch ein Osterkörbchen, das mein kleiner Schatz Sebastian – 4 Jahre – zusammen mit mir gebastelt hat. Körbchen und Hase hab ich gemacht, den Rest hat er ganz allein verziert. Das Körbchen ist übrigens inspiriert von Annemarie und war ein Projekt auf meinem letzten Workshop. 


Vorne hat der Hase ein silbernes Ei aus Alufolie bekommen. Außerdem zwei kleine weiße Herzchen. 



An den Seiten sind ebenfalls silberglänzende Eier, das eine sogar mit Blümchen.


Und versteckt an der Unterseite des Körbchens ist auch nochmal ein Ei, denn – Zitat von Sebastian: „Weißt Du, Mama, an Ostern werden nämlich Eier versteckt“. Hach, so sehr sie einen manchmal stressen können – süß sind sie ja doch, die Kids. 


Ich wünsch Euch allen einen schönen Feiertag! Bei uns werden heute Eier gefärbt und Lämmchen gebacken, ganz traditionell. Und natürlich mit den Kindern. Ich freu mich schon darauf! 

Liebe Grüße
Kirstin

Hasenparade… beim Stampin‘ Up! Workshop in Zweikirchen bei Landshut

Vor einiger Zeit war ich bei der lieben Karin in Zweikirchen zu Gast, die mich für einen Stampin‘ Up! Workshop eingeladen hatte. Karin hatte sich die kleine Keepsake-Box in Hasenform gewünscht, die wir dann natürlich auch gebastelt haben. Und weil es grad so gut zur Zeit vor Ostern passt, hier gleich mal die ganze Hasenparade:


Hier seht Ihr alle Projekte zusammen: Eine blumige Pop-up-Karte und eine Karte mit dem Kreidestempelkissen und Tafelpapier nach dem Vorbild von Marion gesellten sich zu dem Hasen.


Hier seht Ihr die Damen ganz fleißig beim basteln: 



Und hier das Ergebnis: 






Die Hasenboxen wurden zum großteil übrigens von den Kindern der Gäste gebastelt. Haben sie supertoll gemacht, oder? 


Karin hatte übrigens auch ein superleckeres Buffet vorbereitet mit grandiosen Toffifee-Muffins – da würde ich gerne mal wieder vorbeikommen. 😉

Liebe Grüße
Kirstin