Fußballkarte zum 6. Geburtstag

Hallo an diesem sonnigen Samstag! Meine Jungs sind heute bei ihrem Freund Jakob zur Geburtstagsfeier eingeladen. Super, so ein Kindergeburtstag. Beschert der Mama ungestörte Zeit im Bastelzimmer. Schließlich muss man langsam an den ersten Schultag denken. Und bitte erinnert mich nicht an die Schultüte! Sebastian ist der Meinung, die Mama soll die selbst basteln. Öhm, ja, man sollte jetzt meinen ich bin voller Enthusiasmus dafür. Nein, nicht wirklich. Ein Riesending muss das ja werden. Ich glaub, ich bin mehr der kleinteilige Bastler. Aber was der Sohn sich wünscht ist Befehl. Trotzdem mach ich heute erstmal ein paar Karten, um die Verwandschaft zu Kaffee und Kuchen am Nachmittag des 1. Schultags einzuladen. Die Schultüte… ja, etwas Zeit ist ja noch, nicht wahr. 😉

Aber zurück zum heutigen Werk. Das Geburtstagskind Jakob ist ein riesiger Fußballfan und so war schnell klar, welches Thema die Geburtstagskarte hat. Orientiert hab ich mich am Sketch der aktuellen Freshly Made Sketches Challenge:

Momentan brauch ich irgendwie immer eine kleine Orientierung für die Kreativität. Ich finde aber, der Sketch passt wirklich super zum Thema. So sah das finale Werk aus:Wie Ihr seht, hab ich dafür ein altes Stempelset von Stampin up genutzt. Ich hatte mir das vor Jahren mal gekauft für den 50. Geburtstag des Mannes meiner Cousine und wusste immer, dass ich den bei damals noch einem Sohn sicher mal brauchen kann.  Der Grasstanzer ist von Martha Stewert, das „Rasen-Papier“ stammt aus einem nicht mehr aktuellen Designerpapier-Block von Stampin up. Den Text innen hab ich mit dem Labeler Alphabet gestempelt, die 6 ist ausgestanzt. Und nochmal die Karte in ihrer ganzen Pracht:

So, ich hoffe, Ihr habt einen schönen Samstag. Ich werde die letzte kinderfreie Stunde genießen und mache nachher noch einen Abstecher zu dm. Juchu! 😉

 

Liebe Grüße

Kirstin

IN{K}SPIRE_me Challenge #310: Geburtstags-Special

Willkommen zu einer neuen Inkspire_me Challenge. Heute ist was anders. Genau, wir feiern Geburtstag. Den 6. Geburtstag mittlerweile! Könnt Ihr es glauben? Ich nur schwer. Ich bin seit der ersten Stunde dabei und habe glaub ich nur zwei oder drei Challenges ausgesetzt. Das war, als Tobias, mein 2. Sohn auf die Welt kam und wir länger als geplant im Krankenhaus waren. Aber sonst war ich immer dabei. Über 300 Challenges – WAHNSINN!

Ich freu mich sehr, Teil dieses tollen Designteams zu sein, das so kreativ ist und einen selbst immer wieder neu anspornt. Auf die nächsten 6 Jahre würde ich sagen!

 

Anlässlich unserer Geburtstagschallenge gibt es übrigens auch was zu gewinnen. Unter allen Teilnehmern verlosen wir die folgenden Preise:

Aber was ist nun anders bei der Geburtstagschallenge? Ihr dürft Euch aus allen vergangenen Challenges – 309 an der Zahl – Eure liebste aussuchen. Damit es einfacher ist, schaut doch einfach ins Challenge-Archiv. 

 

Ich habe mich für die folgenden Challenges entschieden:

   

 

Und damit ist dann diese Karte entstanden:

Ist der Stempel nicht toll? Er stammt aus dem Stempelset „Zum Ehrentag“ und ist mir schon beim ersten Durchblättern des Katalogs ins Auge gesprungen. 

Das kleine Geschenkpäckchen stammt ebenfalls aus dem Set.

Ist Euch der Hintergrund aufgefallen? Das ist der neue Hintergrundstempel „Marbled“ und ich liebe, liebe, liebe ihn.

Na, was meint Ihr? Was ist Eure Lieblings-Challenge? 

 

Liebe Grüße

Kirstin

Abschied einer Erzieherin vom Kindergarten

Und mal wieder verlässt eine Erzieherin unseren Kindergarten. Als Bastelbeauftragte des Elternbeirats hab ich dafür eine Karte gebastelt. Orientiert hab ich mich an den Farben von FabFriday und am Sketch von Match the Sketch.

 

 

Und hier ist das Ergebnis:

Der obere Teil ist in Limette und geprägt mit dem Prägefolder „Einfach festlich“ von Stampin up. Der Textstempel stammt aus dem Stempelset „Zum Dank“. Sehr vielseitig, das gute Stück – zumindest, wenn man sich bedanken will 😉 . Die Swirlys sind gestanzt und passen super zum fröhlichen Stil der Karte.

Die Erzieherin stammt aus der Katzengruppe, deshalb lugt hier ein kleines freches Kätzchen über den Rand.

Die Blümchen sind mit einer alten Stanze gestanzt und ich hab kleine Klebepünktchen in Osterglocke in die Mitte geklebt. Liebe Grüße

Kirstin

IN{K}SPIRE_me Challenge #309: Going Far

Heute gibts bei Inkspire_me einen tollen Sketch für Euch:
Today, we have a great sketch for you at Inkspire_me:
Ich hab neue Stempel eingeweiht 😀
Der Hintergrundstempel heißt „Post Script“ und ist natürlich im neuen Stampin up Jahreskatalog zu finden. Der ist wunderschön, nicht wahr? Und wenn man mal nicht ganz exakt stempelt, merkt man es auch nicht 😉
Das Set aus Tasche und Köfferchen stammt aus dem Stampin up Stempelset „Going Far“ und ich fand das einfach so toll im Katalog. Ich mag den Stil und es passt auch hervorragend zum Hintergrund wie ich finde.
Die Fähnchen hab ich mit den kleinen Stempelchen aus dem Set „Kurz gefasst“ bestempelt. Gut, dass wir jetzt wieder sowas kleines haben.
Ich freu mich schon auf Eure Werke zu „meinem“ Sketch!
Liebe Grüße
Kirstin

Oh wow, was für ein Wochenstart!

Da schau ich an diesem Montag morgen, der relativ hektisch begann, auf die Global Design Project Challenge und was sehe ich da? Ich gehöre zu den Gewinnern! ❤ ❤ ❤  Woohoo, was für eine Freude! Somit voller Stolz an dieser Stelle:

Könnt Ihr Euch noch an die Karte erinnern? Nein? Dann zeig ich sie Euch nochmal:

 

Den ganzen Beitrag, zusammen mit ein paar Tipps, Tricks und Hilfen zur Strukturpaste, findet Ihr hier.

 

Hach, ich freu mich ehrlich. Unter so vielen tollen Beiträgen – international – als eine der Gewinner rauszugehen ist wirklich toll. Vielen Dank, liebes Global Design Project Team! Für Euch, und natürlich alle anderen ebenso, eine schöne Woche!

 

Liebe Grüße

Kirstin

 

Ideenreich durchs Jahr – Stampin up Bloghop im Juli

Willkommen zu unserem monatlichen Bloghop der „Ideenreich durchs Jahr“-Mädels! Im Juli dreht sich bei uns alles um Sommer, Sonne, Strand und Meer. 

Ich hab ein Layout für Euch mit einem Foto, das im letzten Italien-Urlaub entstanden ist:

Dafür hab ich zuerst einen 12×12-Bogen genommen und ihm mit Himmelblau einen aquarelligen Hintergrund verpasst. Die Wellen sind aus dem Swirly-Set ebenfalls in Himmelblau gestanzt.

Die Schrift ist aus dem Designerpapier Orientpalast (die Seite mit dem tollen Goldmuster) mit den großen Buchstaben gestanzt.

 

 

Der kleine Tintenfisch ist toll, oder? Er stammt aus dem Stampin up Stempelset „Message in a Bottle“, das sehr kurzentschlossen bei mir eingezogen ist, aber doch schon ein paar Mal zum Einsatz kam.

Lust auf einen Cocktail? Der stammt aus dem Stempelset „Kaffee, ole!“ – naja, zumindest der Becher, der Strohhalm und die Eiswürfel.

Gekommen seid Ihr vielleicht von Jenny, und ich schicke Euch jetzt weiter zu Sophia 🙂 Viel Spaß bei ihr!

 

Und hier wieder die Liste aller Mädels:

Jenny
Kirstin –  ich 🙂

Sophia

Tanja

Geli

Chrissi

Petra

 

Sonnige Grüße,

Kirstin

 

 

IN{K}SPIRE_me Challenge #308: Magical Mermaid

Heute gibts bei Inkspire_me eine tolle Farbkombi für Euch:
Today, we have a great color combination for you at Inkspire_me:

Diese – zugegebenermaßen etwas gewöhnungsbedürftige Kombination – haben wir Heike zu verdanken.

Ehrlich gesagt war ich am Anfang etwas ratlos. Ich liebe Limette. Ich liebe Bermudablau. Aber zusammen…? Puh… Nun gut, man muss sich der Herausforderung ja stellen. Raus aus der Komfortzone, wenn es auch nur farbtechnisch ist. Und was soll ich sagen? Ich bin verliebt in meine Karte. Ja, ganz schön eingebildet, ich weiß. Aber von vorn.

Bei Bermudablau denk ich automatisch an Meer und Strand. Und dann gibt’s da ja noch dieses Stempelset im neuen Katalog – Magical Mermaid. Aufgefallen war es mir schon beim ersten durchblättern. Ich sollte dazu erwähnen, dass mein Lieblingsmärchen als Kind „Die kleine Meerjungfrau“ war und mein Lieblingsfilm von Disney ist „Arielle, die Meerjungfrau“. Lange Rede – kurzer Sinn: Das Set landete im Körbchen. Und die Meerjungfrau auf der Karte.

Gestempelt hab ich sie in Anthrazitgrau und coloriert mit Bermudablau und Limette. Die Farbschattierungen hab ich mit dem Aquapainter hingekriegt.

Der Hintergrund ist mit dem Schimmerweiß-Papier und dem Aquapainter gemacht. Die Grundkarte wollte ich erst mit dem Wellen-Prägefolder prägen, das war dann aber doch irgendwie zuviel. So hab ich nur die hübschen Wasserpflanzen draufgestempelt.

Der Spruch hat auch so ein schönes Schriftbild finde ich. Und die Pailletten stammen aus dem neuen Schimmer-Pailletten-Set und ich finde, sie passen super zum Rest.

 

Und auf einmal hat man eine wunderhübsche Karte mit Farben, die man selbst wohl nie so kombiniert hätte. Also auch basteltechnisch: Raus aus der Komfortzone!

Liebe Grüße

Kirstin

Global Design Project No. 94 {mit Anleitungen zur Strukturpaste}

Beinahe jede Woche denk ich mir „Diesmal machste mit, bei der Global Design Project Challenge.“ Und ich schaff es dann doch nur ganz selten. Das liegt daran, das mein Basteltag meist am Freitag ist, die Challenge aber immer Montags online geht und ich Abends grad nicht mehr so produktiv bin. Und selbst, wenn ich das basteln schaffen würde, klappt das bloggen dann meist nicht mehr. Nicht so diese Woche. Irgendwie hat mich der Sketch am Montag gleich so angelacht, dass er am Abend gleich umgesetzt wurde. Ich musste nämlich unbedingt die Strukturpaste ausprobieren. Die Schablonen, die ich mir gleich dazu bestellt hatte, passten aber nicht zu meiner Vorstellung. So hab ich mir kurzerhand eine eigene Schablone gebastelt. Und das ist einfacher, als gedacht. Dazu aber später mehr. Jetzt erstmal die Karte:

Die Meerjungfrau – aus dem Stempelset „Magical Mermaid“ – glitzert ganz arg, dafür hab ich zum Wink-of-Stella-Stift gegriffen. Zuvor hab ich die Meerjungfrau in Gold auf Himmelblau gestempelt und klar embosst. Das hat ehrlicherweise nicht ganz so gut geklappt, ich fürchte, mein altes Gold-Stempelkissen ist nicht mehr so fit. Aber wenn ein wenig blau durchscheint, ist das ja nicht so schlimm bei einer Meerjungfrau. Dann hab ich mit den Markern in Himmelblau und Bermudablau ein wenig coloriert und bin großzügig mit dem Wink-of-Stella drüber gegangen. Die Hübsche hab ich dann ausgeschnitten, wirkt halt doch immer besser.

Aber nun zum Hintergrund. Ich hab ja schon geschrieben, dass ich endlich mal die Strukturpaste ausprobieren wollte. Die Schablone hab ich mir selbst gebastelt. Dafür hab ich die Welle aus den Swirly-Thinlits ein paar Mal mit Hilfe der BigShot ausgestanzt. Anschließend hab ich mir einen Rahmen gebastelt. Die Außenmaße sind 10 cm x 14,3 cm und ich bin innen an jeder Seite 2 cm nach innen gerutscht – ganz einfach mit der Schneidemaschine – und hatte dann einen Rahmen. Auf diesen Rahmen hab ich mit Washi-Tape die ausgestanzten Wellen geklebt und das ganze dann wiederrum auf meiner Karte fixiert. So, und nun einfach noch die in Bermudablau eingefärbte und mit Glitzer vermischte Strukturpaste drauf (am Ende des Beitrags hab ich beschrieben, wie das geht). Wenn alles schön verteilt ist, kurz anziehen lassen und dann vorsichtig die Schablone abmachen. Voilá – fertig sind die Meereswellen. Das ganze dann noch ein paar Minuten trocknen lassen und dann kann man auch schon dekorieren.

Nun aber wieder zurück zur Karte: Die Deko ist gar nicht so viel bei mir. Neben der Glitzer-Meerjungfrau noch ein Spruch aus dem Stempelset „Message in a bottle“ – ebenfalls im neuen Stampin up Katalog zu finden. Ich hab ihn auf ein Wellen-Fähnchen gestempelt, das ich mit Goldfolie unterlegt hab. Alles mit Dimensionals aufgeklebt, dazu noch ein paar Pailletten – und fertig ist die Unterwasser-Karte. Die Meerjungfrau wird diese Woche übrigens nochmal durch meinen Blog schwimmen, seid gespannt 😉

Anleitung und Infos zur Strukturpaste

Nachdem Stampin up mit der Strukturpaste ja mal wieder was ganz neues gebracht hat, und die Berührungsängste da erfahrungsgemäß ein wenig größer sind als nur bei neuen Stempelmotiven 😉 , hab ich nachfolgend ein paar Tricks für Euch:

Das Einfärben der Paste ist wirklich total einfach:

Ihr gebt ein wenig Paste auf eine Unterlage (ich hab dafür ein Stück Folie genommen, das kann man später dann einfach entsorgen).  Drauf 1-2 Tropfen Nachfülltinte, je nachdem, wie intensiv die Färbung sein soll. Erstmal lieber weniger 😉

Das ganze dann mischen. Dafür gibt es die Künstlerspatel, ich hab einfach einen Teelöffel genommen. An dieser Stelle kann man auch bereits den Glitzer beifügen, wie ich es bei der Karte oben gemacht habe.

Und dann mit Hilfe der Schablone aufs Papier bringen. Das ist wirklich total einfach, keine Angst.

  Am Schluss nur noch vorsichtig die Schablone abziehen.

Stampin up hat auch ein Video für Euch erstellt:

Hier noch ein paar Tipps und Hinweise:

Wie auch andere Produkte, die Flüssigkeit enthalten, trocknet die Paste im Laufe der Zeit aus – diese Eigenschaft ist jedoch für eine Paste kennzeichnend und letztlich besteht darin auch ihre Funktion: an der Luft festzutrocknen.

Hier ein paar Tipps, damit die Paste möglichst lange hält:

  • Die Paste sollte an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt werden und jederzeit fest verschlossen sein.
  • Wenn die Paste nach dem Öffnen für längere Zeit nicht verwendet wird, Frischhaltefolie drumrum wickeln, damit noch weniger Luft eindringen kann.
  • Regelmäßig umrühren, um der Bildung von Klümpchen und Verkrustungen vorzubeugen.
  • Wenn die Paste fest geworden ist, einen kleinen Tropfen Wasser zugeben und unterheben. Das Wasser immer nur tröpfchenweise zufügen. Wasser verändert die Struktur der Paste etwas, beeinflusst jedoch nicht ihre Verwendung.

Darüber hinaus teilte Stampin‘ Up! mit, dass die Maßangaben für die Struktur-Paste im Katalog falsch sind. Folgende auf der Verpackung abgedruckten Maße sind korrekt: 4 fl oz/118 ml. Diese Maßangaben (Flüssigunze und Milliliter) beziehen sich auf das Volumen (wie viel Raum die Paste einnimmt) und nicht das Gewicht. Die 4 fl oz/118 ml gelten für die verpackte Paste, die sich beim Transport bzw. im Laufe der Zeit absetzen und verdichten kann. Dies hat keinen Einfluss darauf, wie die Paste verwendet wird oder wie lange sie ausreicht.

 

Liebe Grüße

Kirstin

 

Weihnachten im Juli – Geschenke von Stampin up

Header_Recruiting_Demo_Jul2017_DE

Huch, jetzt auch noch Schnee? Nein, ganz so dann doch nicht (zum Glück, sicher freut Ihr Euch auch, dass die Sonne endlich wieder scheinen soll!) Nein, Stampin up ist der Auffassung, der Weihnachtsmann kann ruhig auch mal im Sommer vorbeischauen. Und um ihn zu unterstützen, gibt es im Juli Geschenke von Stampin up.

Jeder Neueinsteiger erhält folgende Artikel zusätzlich zum regulären Starterpaket (das Ihr frei wählen könnt):

  • Geschenkpaket mit Basisprodukten im Wert von 63,50 Euro
  • Stempelset “Wie ein Weihnachtslied” im Wert von 24 Euro

Die Basisprodukte sind die folgenden:

2 x Acrylblock in Größe D (der Allrounder)
1 x Block kariertes Papier (Unterlage, die Ihr von den Workshops kennt)
1 x Papierschere (für mich ein must-have)
1 x Snail Kleberoller (ohne Kleber gehts nicht)
1 x Falzbein (ich kann nicht mehr ohne)
1 x Stempelset „Wie ein Weihnachtslied“ – exklusiv vor Erscheinen des Herbst-Winter-Katalogs.

Damit Ihr nicht die Katze im Sack kauft. Tada, so sieht das Stempelset aus:

Statt der deutschen Variante gibt’s auch die englische, die sieht so aus:

Zusammen mit dem Starterseit bekommt Ihr damit Produkte im Wert von 262,50 Euro für nur 129 Euro. Da kann man dann auch mal Weihnachten im Juli mitmachen, hm?

Sehr gerne beantworte ich Euch Fragen zur Aktion und würde mich sehr freuen, Euch in meinem kleinen, feinen Team willkommen heißen zu dürfen. Meldet Euch gerne bei mir unter kirstin.sauter@web.de.

 

Liebe Grüße

Kirstin

Bonustage! – 10% Rabatt auf Stampin up Produkte

Es ist mal wieder Geschenke-Zeit bei Stampin up. Juchu 🙂 Vom 1. bis 31. Juli erhaltet Ihr im Rahmen der Aktion „Bonustage“ bei jeder Bestellung für je 60 Euro Bestellwert einen Gutschein im Wert von 6,00 Euro (bei 120 Euro Bestellwert dann 2 Gutscheine, usw. ). Quasi analog zur Sale-a-bration.

Die Gutscheine könnt ihr dann wiederum in der Zeit vom 1. bis zum 31. August für beliebige Produkte einlösen.

Wichtig dabei:
  • Jeder, der an der Aktion teilnimmt, erhält per E-Mail einen Gutschein-Code im Wert von 6,00 Euro für je 60 Euro Bestellwert (Katalogpreise zzgl. Versandkosten) bei einer einzelnen Bestellung.
  • Die Gutschein-Codes werden von Stampin‘ UP! per E-Mail versandt, deshalb ist zur Teilnahme an dieser Aktion eine E-Mail-Adresse erforderlich. Die Gutschein-Codes können kein zweites Mal zugesandt werden, daher sollten sie sicher aufbewahrt werden.
  • Die Anzahl der Gutscheine, die Teilnehmende pro Bestellung oder im Laufe der Aktion erhalten können, ist unbegrenzt. Auch die Anzahl der Gutscheine, die Teilnehmende im Einlösezeitraum für eine Bestellung verwenden können, ist unbegrenzt.
  • Die Gutschein-Codes können im Einlösezeitraum beim Bezahlen eingelöst werden.
  • Aktionszeitraum: 1.–31. Juli 2017
  • Einlösezeitraum: 1.–31. August 2017

Nicht schlecht, hm? Das gilt sowohl für Bestellungen im Online-Shop als auch bei mir direkt, entweder als Einzelbestellung oder im Rahmen der Sammelbestellung. Die nächste Sammelbestellung findet übrigens am Dienstag, den 18. Juli 2017 um 18 Uhr statt. Dabei bestellt Ihr ab 60 Euro Warenwert auch versandkostenfrei.

Gerne beantworte ich Euch Fragen zur Aktion oder allgemein zu Stampin up. Meldet Euch gerne bei mir unter kirstin.sauter@web.de.

 

Liebe Grüße

Kirstin