In{k}spire_me Challenge Nr. 376: Adventskaffee

Heute gibts bei Inkspire_me eine tolle Farbkombi für Euch:
Today, we have a great color combination for you at Inkspire_me:
Für meine Karte hab ich das weihnachtlichen Kaffee-Stempelset vom letzten Jahr rausgekramt. Die Farben fand ich nämlich zugegebenermaßen – mal wieder – etwas schwieriger.
Und so hab ich als Basis Granit genommen, darauf die Maschendraht-Akzente aus dem Herbst-Winterkatalog. Wenn man was drüberklebt, dann lassen die sich auch wunderbar festkleben.
Die Zweige sind in Lindgrün, Silber hab ich mittels Embossing und den hübschen Stanzteilen mit dieser neuen Stanze umgesetzt.
Das Sahnehäubchen hab ich beglitzert.
Na und in Babyblau ist der hübsche Sternenschweif gestempelt. Puh, alle Farben untergebracht 😛
Stellt Ihr Euch der farblichen Herausforderung? Ich bin gespannt!
Liebe Grüße
Kirstin

IN{K}SPIRE_me Challenge #375 und gleichzeitig Ideenreich durchs Jahr Bloghop

Heute startet nicht nur die neue  Inkspire_me-Challenge, nein, es ist auch wieder der 8. und das heißt, es gibt auch eine neue Runde des Ideenreich-durchs-Jahr-Bloghops.

Vielleicht kommt Ihr grad von Chrissi zu mir, dann wundert Ihr Euch jetzt vielleicht über die Challenge. Müsst Ihr aber nicht, spielt doch einfach mal mit 😉

Genau genommen ist mir das Zusammenfallen beider Ereignisse – mal wieder – am Dienstag Abend aufgefallen… Immerhin. Zur Zeit bin ich echt ein wenig verpeilt. Aber der zuckersüße Schneemann passt ja auch hervorragend zum Advent, nicht wahr? Auch wenn die momentanen Temperaturen einen eher weniger ans Schneemann bauen denken lassen.

Ich find den Sketch der Challenge super! Hatte gleich mehrere Ideen auf einmal, wollte aber unbedingt eine dieser Karten aus dem Elfen-Karten-Set verwenden.
Und so wurde es die wunderschöne in Aquamarin mit den Glitzerflocken. Dazu passte perfekt der Schneemann, den ich aus dem Elfen-Designerpapier ausgestanzt habe. Dieser macht sich hervorragend auf dem Glitzerpapier.
Das Schleifchen stammt aus einem alten Accessoires-Set und macht sich super zu dem Papier. Mit Glitzer natürlich noch besser 😉
Irgendwie sah die Karte noch ein wenig leer aus, so durfte noch ein Glitzer-merry auf die Karte.
Ich hoffe, Euch gefällt die Karte und schicke Euch weiter zu Alina!

Kirstin – hier seid Ihr 🙂

Alina

Sophia

Tanja

Geli

Chrissi

Liebe Grüße
Kirstin

In{k}spire_me Challenge Nr. 374: Weihnachtshirsch

Heute gibts bei Inkspire_me eine tolle Farbkombi für Euch:
Today, we have a great color combination for you at Inkspire_me:
Ich bin mal wieder auf den Hirsch gekommen – auf den Stampin up Weihnachtshirsch! Der ist doch wirklich zauberhaft schön, nicht wahr?
Er durfte auf einem goldenen Stern Platz nehmen.
Den Untergrund hab ich mit diesem wunderschönen Holzdielen-Prägefolder geprägt. Wirkt rustikal und elegant zugleich finde ich.
Ich liebe den Hirsch. Zugegeben, ich hätte ihn ein wenig genauer ausstanzen können. Dumdidum. Aber zu perfekt ist ja auch nix, da merkt man ja nicht, dass die Karte selbstgemacht ist. Sagt zumindest mein Mann 😉
Ich hoffe, die Karte gefällt Euch!
Liebe Grüße
Kirstin

Christmas in the Making in Vanille und Rosé

Nachdem ich ja zum Vorsatz hatte, dieses Jahr mit den Weihnachtskarten durch zu sein, zeige ich Euch heute gleich noch ein weihnachtliches Werk. Und zwar eine Karte mit einem meiner Lieblingssets „Christmas in the Making“ aus dem Herbst-Winter-Katalog von Stampin up. Hier hab ich ein wenig experimentiert:

Der wunderhübsche Dame mit der Christbaumkugel hab ich ein Kleidchen mit rosa Spitze verpasst, sie ausgeschnitten und mit Dimensionals auf geprägten Cardstock geklebt.

Der Prägefolder ist der Tiefen-Prägefolder Rüschen aus dem Stampin up Jahreskatalog.

Der Spruch stammt aus dem alten Stampin up Stempelset „Open Sleigh“ und ist umrahmt von den Spitzenbordüren aus der letzten Sale-a-bration. Anschließend hab ich das ganze ausgeschnitten und ebenfalls mit Dimensionals aufgeklebt.

Ich hoffe, die Karte gefällt Euch und wünsche Euch einen schönen Abend!

 

Liebe Grüße

Kirstin

Vorfreude auf das Wichtelpaket

Hallo Ihr Lieben, schön, dass Ihr auf meinem Blog gelandet seid.

Auch dieses Jahr hatte ich beim BM-Wichteln mitgemacht. Das ist immer sehr schön und nachdem wir Erwachsenen uns zu Weihnachten kaum mehr was schenken, macht es immer sehr viel Freude, so ein liebevolles Päckchen unterm Christbaum auspacken zu dürfen.

Mein Wichtel war die liebe Tina und nachdem die das schon erraten hat, kann ich das Päckchen hier auch zeigen. So sah es aus:

Wie Ihr seht, alles sehr edel in Weiß und Gold gehalten. Und so sah auch die Karte aus, die ich Euch gleich mal näher zeige:

Ich hab zum Stampin up Stempelset „Vorfreude“ und den passenden Thinlits gegriffen und hab aus den Stanzteilen analog zu einer der hier gezeigten Karten einen Christbaum gestaltet. Dieser wurde auf ein Stück geprägten Cardstock geklebt und mit einem Sternchen obendrauf versehen. Das Ganze wurde auf Cardstock in Mattgold und schließlich auf eine Basis in Flüsterweiß geklebt.

Der Spruch ist in Gold embosst und mit den Stickmuster-Framelits ausgestanzt.

 

Im Päckchen war eine kleine Handcreme und eine French Bowl von Greengate. Leider (leider, leider) musste ich mir beim Kauf des kleinen Schüsselchens auch selbst etwas von Greengate gönnen. So ein Pech 😉

Tina hatte sich sehr über das Päckchen und dessen Inhalt gefreut und so kann ich sagen: Wichtelmission erfüllt 😀

Schaut heute unbedingt noch bei Nicole vorbei. Da gibt es nicht nur eine kreative Idee sondern auch einen richtig tollen Gewinn aus dem Stampin Up Frühjahrs-Sommer-Katalog für Euch.

 

Liebe Grüße

Kirstin

Weihnachtliche Geschenke für Lehrer, Erzieher, Trainer

Hallo Ihr Lieben an diesem Morgen nach Weihnachten!

Ich hoffe, Ihr hattet schöne Feiertage? Bei uns waren die Tage voll mit Essen, Lego bauen, Playmobil spielen und zum Glück insgesamt weitgehend sehr entspannt. Wenn Ihr das lest, bin ich schon wieder im Büro. In der Steuerberatung kann man die Tage zwischen den Jahren sehr gut brauchen… Stört mich aber nicht so sehr, denn erstens waren die Straßen frei und zum anderen ist so ein geregelter Tagesablauf auch nicht das schlechteste.

Zu Weihnachten wollten wir den Erzieherinnen, Lehrer, Trainer unserer Kinder eine kleine Aufmerksamkeit zukommen lassen. Nix großes, zum Teil gab es nämlich Gemeinschaftsgeschenke. Aber doch etwas, um einfach mal Danke für die Zeit und das Engagement zu sagen. Ich hab mich dafür für Schoki entschieden, die in Form einer Schokoladen-Ziehverpackung hübsch verpackt wurde. So sahen die gesammelten Werke aus:

Hiervon hatte ich drei Stück gemacht, die waren für die Erzieherinnen von Tobias im Kindergarten. Ich fand das Designerpapier ganz passend dafür.

Die hier waren für die Fußballtrainer von Tobi. Ich fand das so witzig mit dem Fußball und der Nikolausmütze. Die folgenden waren für Sebastian bzw. dessen Klassenlehrerin und Mittagsbetreuung und die Tennis-Lehrer. Die Aufteilung hat er selbst dann vorgenommen.   

Und die hier ist der Nachzügler für die nette Schülerlotsin, die uns bei Wind und Wetter immer gut gelaunt begrüßt.

Zu guter Letzt gibt es noch einen aufgehübschten Nougatriegel von Lindt. Denn Sebastian wollte auch seiner Sportlehrerin unbedingt etwas schenken. Offenbar macht die was richtig 😉

Zu guter Letzt hab ich hier noch ein paar schnelle Geschenktütchen für Euch. Diese Tüten in Gold und Weiß sind allein schon so wunderbar, da braucht man nicht mehr viel dazu.

Ein paar weihnachtliche Beiträge gibt es noch, bevor das Jahr zu Ende ist. Alles kann man ja nicht vorher zeigen 😉

Denkt an unsere December Inkspiration. Da ist heute Janina an der Reihe. Und bei Claudi könnt Ihr bis heute Abend auch noch gewinnen.

Liebe Grüße

Kirstin

Resteverwertung: Zwei schnelle Weihnachtskarten

Vielleicht habt Ihr es schon gemerkt, dass ich in den letzten Tagen massiv Resteverwertung betrieben habe. Es liegt einfach immer so einiges rum auf dem Basteltisch. Sternchen, Schriftzüge, Stempelabdrücke, Papierschnippsel…

Nicht immer fällt es mir leicht, alles zu verbasteln. Daher hab ich mich dieses Jahr mal ein wenig länger damit beschäftigt. Und so durfte auch dieser schöne Schriftzug auf eine Karte wandern:

 

Das Designerpapier mit den Zuckerstangen hab ich schon ziemlich lange. Und als ich letztens in einer Schublade wühlte, kam es wieder zum Vorschein. Und dann auch gleich zum Einsatz. In Verbindung mit dem Goldglitzer einfach toll 🙂

Bei der zweiten Karte wollte der hübsche Holzstern unbedingt verbastelt werden:

Und so hab ich es eher ein wenig rustikal gehalten und mit Holz-DSP und dem karierten Band gearbeitet.

Mein Fazit: Ich finde es echt spannend, was einem einfällt, wenn man sich ein wenig mehr mit kleinen Dingen auseinandersetzt. Und seien es nur Bastelreste.

Weihnachtliche Grüße

Kirstin

Dunkle Weihnachtskarte mit Glitzerstern

Hallo Ihr Lieben, und auch heute gibt es wieder eine Weihnachtskarte zu sehen. Diesmal in einer eher unüblichen Farbkombination mit viel schwarz, dazu ein wenig Flüsterweiß, Chili und Silber.

Der silberne Stern lag da noch so auf meinem Tisch und wollte so gerne auf eine Weihnachtskarte hüpfen. Und wer kann einem Stern so kurz vor Weihnachten schon etwas abschlagen? Das Designerpapier wurde bis jetzt eh vernachlässigt, das durfte auch mit dabei sein. Und dazu ein wenig Chili – fertig ist das Kärtchen.

Ich habe mich für zwei verschiedene Varianten von Satinband entschieden. Einmal Schwarz und einmal Chili. Die kleine Kordel schien mir in weiß am passendsten, da sie nicht so aufdringlich ist und sich gut ins Gesamtbild einfügt.

Der Weihnachts-Countdown läuft… Ich finde es grad sehr schade, dass ich mich so gehetzt fühle. Es scheint ein Jahr lang gut zu laufen und im anderen dann wieder weniger gut. Weckt zumindest grad die Hoffnung für nächstes Jahr. 😉

 

Liebe Grüße

Kirstin

Weihnachtszauber

Hallo Ihr Lieben! Ich hoffe, es geht Euch gut! Heute hab ich mal wieder eine Kartenserie für Euch. Dabei hab ich mich selbst kopiert, Vorlage war diese Karte, damals für die Inkspire_me Challenge.

Ich hab ein paar verschiedene Varianten gemacht, die ich Euch hier alle zeige:

Einmal sehr nah am Original nur in einem anderen Format. Hier hab ich in Silber embosst und mit Glutrot Akzente gesetzt, alles dann auf Cardstock in Schiefergrau.

Hier hab ich in Gold embosst und ebenfalls mit Glutrot kombiniert. Geklebt wurde dann alles auf Cardstock in Mattgold, der aus meinem Fundus stammt.

Diese hier ist der ersten sehr ähnlich nur dass statt Cardstock in Schiefergrau auf Glutrot zurückgegriffen wurde.Die letzte Karte unterscheidet sich ein wenig von den anderen. Hier hab ich als Basis Savanne genutzt und darauf in weiß embosst. Irgendwie krieg ich das Embossing bei dieser Farbgebung leider nicht auf dem Foto eingefangen. Ich muss sagen, dass mir diese Kombination neben dem Original am besten gefällt.

Und nochmal alle zusammen. Na – habt Ihr einen Favorit?

Liebe Grüße

Kirstin

Freude im Advent mal 3

Guten Morgen Ihr Lieben an diesem schönen Dienstag!

Ich hoffe, Ihr seid gut in die letzte Woche vor Weihnachten gestartet. Meine To-Do-Liste ist ungebrochen lang, nachdem ich gestern anderweitig verplant war. Heute hab ich zwar auch noch was anderes vor aber wie heißt es so schön? Der Tag hat 24 Stunden und wenn das nicht reicht, dann nehmen wir die Nacht dazu 😉

Bevor der Advent ganz zu Ende ist, hat das Stampin up Stempelset „Freude im Advent“ noch einen Auftritt bei mir. Und das gleich in drei unterschiedlichen Varianten:

Die erste der drei Karten hab ich ganz frech von Tina kopiert. Ich hatte die auf ihrem Blog gesehen und sie gefiel mir sofort. Nachdem ich das Designerpapier bis dato sowieso ganz schön vernachlässigt habe, traf sich das gleich noch besser. Ich wäre vorher nicht auf die Idee gekommen, den Hirsch in rot zu stempeln aber das Ergebnis mag ich sehr. Nur das Bändchen oben rechts  hab ich durch kleine Holzsternchen ersetzt.

Die anderen beiden Karten waren im Grunde Resteverwertung. Dieser in Kupfer embosste Hirsch lag da noch so auf meinem Basteltisch und wusste nicht recht, wohin. Nachdem das wunderschöne Designerpapier Winterfreuden aus dem Stampin up Weihnachtskatalog ja auch so eine zauberhafte Seite mit viel Kupfer hat, fiel die Wahl schließlich darauf. In Kombination mit Schiefergrau und Schwarz ergab das dann diese Karte:

Hier sieht man das Embossing auch noch sehr schön:

Und Nummer drei schließlich hatte ihren Ursprung auch im Hirsch. Der war bereits ausgeschnitten und wartete auf seinen großen Auftritt. Und mal ehrlich – der wenn schon mal ausgeschnitten ist, dann MUSS man ihn doch auch zum Einsatz bringen.

Genau wie einiges andere Schätzchen führt das Stempelset Christmas Happiness eher ein Schattendasein bei mir. Schande über mein Haupt! Aber zum Hirsch passen die hübschen Zweige doch sehr gut. Dazu hab ich noch ein paar Stanzteile kombiniert. Zwar aus einem anderen Set aber hey, es gibt ja verschiedene Nadelbäume 😉

Olivgrün finde ich super. Hatte ich bei den ganzen anderen Grüntönen irgendwie ein wenig verdrängt. ein wenig Glamour mit Gold durfte auch noch auf die Karte. Dazu passte dann auch hervorragend…

…dieser embosste Weihnachtsspruch, der von dieser Kartenserie noch auf dem Schreibtisch lag.

Na, was meint Ihr? Welche ist Euer Favorit? Mir selbst fällt die Wahl mal wieder schwer…

Ich wünsche Euch einen ganz zauberhaften Tag heute und dass, falls sie Euch noch nicht erreicht hat, die Weihnachtsstimmung bei Euch Einzug hält.

 

Weihnachtliche Grüße

Kirstin