Geschenkset zur Taufe von Johanna

Geschenkset zur Taufe von Johanna

Guten Morgen an diesem sonnigen Montag, ich hoffe, Ihr hattet ein schönes Wochenende? Heute möchte ich Euch ein Taufset zeigen, dass ich zum großen Tag der kleinen Johanna gebastelt habe. 


Eigentlich ganz klassisch hab ich zu typischen Mädchenfarben gegriffen und passend zur christlichen Taufe durfte auch ein Kreuz nicht fehlen. 


Als kleines Zusatzgeschenk gab es einen Bilderrahmen, der noch mit einem Bild der kleinen Prinzessin ergänzt und damit eine schöne Erinnerung werden kann. 


Für das eigentliche Geschenk, eine Taufkette (mein Mann ist Taufpate der kleinen Johanna), hab ich ein kleines Schächtelchen passend zu Karte und Bilderrahmen gestaltet. 



Hier seht Ihr den Kettenanhänger aus der Nähe. Ist der nicht wunderhübsch?  Er besteht aus zwei halbrunden Schalen, wovon die eine auf der Vorderseite mit dem Namen und einem paar Engelsflügel graviert wurde. Wenn man den Anhänger aufklappt… 


kommt der Name des Taufpaten und das Taufdatum zum Vorschein, begleitet von einem kleinen Kreuz. Ich hatte die Kette bei DaWanda gesehen und mit Einverständnis von meinem lieben Mann in dieser Form personalisieren lassen. Vom Ergebnis war und bin ich immer noch begeistert. 


Zusätzlich bekam die kleine Maus noch eine Holzrassel, das ist die Schachtel in rosé auf dem ersten Bild ganz links. Eigenartigerweise hab ich die aber nicht extra fotografiert… Wie Ihr aber an den Fotos seh, waren die eh wieder ein Schnellschuss. Aber irgendwann werd ich das mit dem Zeitmanagement auch noch lernen. Oder vielleicht auch nicht…

Liebe Grüße

Kirstin

Taufe

Taufe

Bereits Anfang April wurde unser kleiner Schatz getauft. So ein Fest will natürlich entsprechend gewürdigt und „bebastelt“ werden. Nach dem Bastelmarathon mit den Geburtsdanksagungskarten hatte ich aber ehrlich gesagt ein kleines kreatives Tief. Ich wollte was besonderes machen, was aber nicht zu aufwändig sein sollte. Und mit den Farben konnte ich mich auch überhaupt nicht entscheiden. Um mal in SU-Sprache zu sprechen: Ich kam von Baiblau und Savanne über Mattgrün und Vanille zu Türkis und Weiß. Wieviel Male ich die Kartenform durchüberlegt hab, kann ich gar nicht sagen, aber es war sehr, sehr oft…

Zu guter Letzt war ich aber doch sehr zufrieden und hier zeig ich Euch das Ergebnis:

Kirchenheft, Einladung und Danksagung im Überblick

Einladung (innen war noch ein Foto von unserem Schatz, dass sich dann durch die gesamte Taufe zog)

Kirchenheft

Danksagungskarte

Jetzt müsst Ihr Euch auf dem rausgezogenen Teil den Danksagungstext vorstellen. Und dieser Teil hat dann hinten noch eine Klappe, in der die Fotos drin waren. Zusammengehalten durch das gelbe Stanzteil am Rand. Hmmm, ich kann es echt nicht gut beschreiben…

Das Kuchenbuffet. Bis auf den Marmorkuchen alles selbst gebacken. Ja, auch die Tauftorte ganz rechts. Nicht perfekt, aber für einen Erstversuch doch ganz passabel finde ich.

Hier mal die Schuhe aus der Nähe. Passend zur Papeterie, ist das nicht toll?

Insgesamt war es ein sehr schönes Fest und ich bin froh, dass ich so lange überlegt hab mit dem Farbkonzept. Denn letztlich hat es mir selber sehr gut gefallen und den Gästen auch.

Liebe Grüße,

Kirstin