Heute zeig ich Euch eine Babykarte mit dem neuen Stampin‘ Up! Stempelset „Zum Nachwuchs“. In das hab ich mich schon sehr schnell verliebt, so dass es gleich bei mir einziehen durfte und schon einige Male zum Einsatz kam. Ich find es einfach wunderhübsch. Zum Beispiel hat es mir die kleine Miezekatze sehr angetan, die sich hier in Taupe auf der Karte findet. Die Idee, direkt auf Taupe zu stempel und dann mit dem weißen Lackstift noch Akzente zu setzen hab ich mir in Salzburg beim Demo-Treffen geholt und gleich umgesetzt. 

Die beiden Karten – einmal Mädchen-, einmal Jungs-Variante – hab ich nach dem aktuellen Sketch von FabFriday gestaltet. 



Für die Jungs-Variante hab ich Himmelblau mit Taupe und Flüsterweiß kombiniert. Der Sketch ist auch super, um Papierreste aufzubrauchen 😉 



Ist das Katzi nicht herzallerliebst? 


Bei der Mädchenversion gesellt sich zu Flüsterweiß und Taupe noch Zartrosa. 


Die Sternchen stammen aus dem Stampin Up Set „Perpetual Birthday Calendar“ – ein echter Allrounder. 


Und hier nochmal zusammen. Ich muss sagen, ich bin ganz verliebt 😉


Liebe Grüße

Kirstin
Stampin‘ Up!:
Cardstock: Flüsterweiß, Zartrosa, Himmelblau, Taupe
Stempelkissen: Zartrosa, Himmelblau, Taupe
Stempel: Perpetual Birthday Calendar, Zum Nachwuchs
Stanzen: Wellenviereck (retired)
Big Shot: —
Sonstiges: DSP Pastellfarben (alte Version)

6 Kommentare zu „Zum Nachwuchs: Zwei Babykarten für die FabFriday-Challenge

  1. Adorable! You're making look again at that stamp set – I really want the new onesies, but you've made this kitten look over-the-top cute, lol. Thanks so much for playing at Fab Friday!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s