…das war letztens mein Auftrag. Naja, eigentlich sogar zwei Karten. Von meiner Mama für sie und ihre Freundin in Auftrag gegeben. „Ach ja, und wir brauchen sie übermorgen.“ Wow, da war ich erstmal ideenlos. Mein erster Griff war natürlich zum Stempelset „Segenswünsche“, das es leider nicht mehr gibt und das ich auch nie hergeben kann, weil gerade meine Eltern immer wieder mit so „eigenartigen“ Wünschen kommen. Falls Ihr Euch fragt, was eine Primiz ist: Die erste Heilige Messe eines (katholischen) Priesters nach der Priesterweihe.

Meine erste Karte jedenfalls sah so aus:

Ok, das Rad hab ich nicht neu erfunden. Aber erstens ne Männerkarte, zweitens ein Priester, drittens der Anlass – nicht der richtige Moment für Experimente dachte ich mir 🙂 Hoffe, sie gefällt Euch trotzdem.

Die zweite Karte zeig ich Euch die nächsten Tage!

Liebe Grüße,

Kirstin

Stampin‘ Up!:
Cardstock: Saharasand, Vanille Pur
Stempelkissen: Saharasand
Stempel: Segenswünsche (retired)
Stanzen: Häkelbordüre
Big Shot: —
Sonstiges: Taft-Geschenkband Vanille Pur

Ein Kommentar zu „Eine Karte zur Primiz… Teil 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s