So, im Nachgang zu den Projekten kommt nun auch der Bericht vom Workshop bei Fräulein Moni. Übrigens der Workshop mit den meisten Beobachtern. Ich hoffe nur, es ist nicht meine Schuld, dass die meisten offenbar eingeschlafen sind 😉

Kurz vor dem Eintreffen der Teilnehmer war der Tisch fertig gedeckt, der Boden gewischt und die hübschen Kleinigkeiten im Laden strahlten um die Wette. Ich hatte im Cafe Siass nebenan wunderhübsche und nicht weniger leckere Küchlein besorgt. Die Kuchenplatte hab ich mir dabei dann auch gleich gegönnt, die durfte im Anschluss mit mir nach Hause fahren.

Und hier sieht man die Mädels schon fleißig im Einsatz. Michi, der Mann von Moni, schielt neidisch rüber. Ich glaub, er hätte gerne mitgebastelt 😉

Und ich sag Euch, das waren lauter Profis. Die waren so schnell durch mit dem Programm, da blieb mehr als genug Zeit für Katalog schauen, Kuchen essen und bei Moni shoppen 😀 Kurz vor Muttertag, da fand der Workshop statt, ist auch ein idealer Zeitpunkt, die ein oder andere schöne Kleinigkeit zu kaufen.

Die Teilnehmerinnern hatten schließlich auch schon fleißig gebastelt:

 

Und noch ein letzter Blick auf das wunderschöne Sortiment. Hach, ist das schön da, bei der Moni.  Vielleicht sehen wir uns ja beim nächsten Workshop? Ich würde mich freuen!

 

Liebe Grüße

Kirstin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s